Korrektive

Dermatologie

Logo Bodyestet

Chemisches Peeling

Chemisches Peeling ist eine schonende ambulante Methode, mit der man die Erscheinungen der Hautalterung beseitigen oder die Akne lindern kann.

Die Methode besteht in der Behandlung der Haut auf chemische Weise – meistens mit Fruchtsäuren oder anderen Stoffen, die auf die obere Hautschicht wirkt. Die Säure wird mit dem Pinsel oder Tampon auf die Gesichtshaut sorgfältig aufgetragen, wo es zur Abtrennung, Ablösung der oberen Schicht der Haut und später zur anschließenden Regeneration kommt, die mit dem Kollagenumbau und der Hydratation der Haut verbunden ist.

Die Haut wird leicht gestrafft, ihre Qualität verbessert sich im Bezug auf die Farbe sowie die Struktur. Mit der Behandlung kann auch ein jugendlicheres Aussehen erreichen.

Das Peeling teilt man auf oberflächliches mitteltiefes und tiefes Peeling. Am häufigsten ist derzeit das oberflächliche Peeling, die tieferen Varianten, die sich durch eine längere Rekonvaleszenz und einen höheren prozentuellen Anteil von Komplikationen auszeichnen, werden heute durch andere mehr schonende Methoden ersetzt.

Chemisches Peeling: Ihr Eingriff

Der Eingriff ist ambulant, dauert je nach dem behandelten Bereich 30-60 Minuten. Die Haut ist leicht rötlich, angeschwollen. Im Laufe von einigen Tagen beginnt die leichte Ablösung und danach Regeneration der Haut, allmählich tritt auch der Effekt dieser Prozedur auf.

Chemisches Peeling: nach dem Eingriff

Nach der Behandlung ist es nötig, die ärztlichen Anweisungen strikt einzuhalten, je nach dem Typ des Peelings und des Stoffs, mit dem der Peeling durchgeführt wird, unterscheidet sich die postoperative Hautpflege. Manchmal wird auf die Haut nichts aufgetragen, manchmal wird nur eine indifferente Creme, manchmal spezielle Regenerationscremen, Thermalwasser oder Cremen mit Antibiotika aufgetragen. Nach einigen Tagen, an den es zur Korrektur der Haut kommt, ist es möglich, übliche kosmetische Mittel wieder zu verwenden. Ein strenger und meistens langzeitiger Schutz der behandelten Haut vor der UV-Strahlung ist nötig!

Chemisches Peeling: mögliche Risiken

Das oberflächliche Peeling weist im Unterschied zu tieferen Varianten sehr wenig Komplikationen auf.

Selten treten Farbenänderungen der Haut, Milien, Allergien, überdauernde Verrötung, erhöhte Empfindlichkeit der Haut, Infektionen – z. B. Herpes – Fieberbläschen, sehr selten Vernarbung.

oben

Fragen Sie bei Spezialisten



Ich bin mit der Zusendung von Geschäftsmitteilungen einverstanden.



* Pflichtangaben