Lipoinjektion

Logo Bodyestet

Lipoinjektion

Wir begegnen viele Bezeichnungen dieser Methode, bis auf Details bedeuten sie praktisch die gleiche oder ähnliche Prozedur. Lipotransfer oder auch Injektion vom autologen Fett (Eigenfett), neu als Lipografting (Eigenfett-Transplantation) genannt, ist die Methode, wo das Fett von Ihrem Körper abgesaugt und für andere Körperteile benutzt wird z. B. zur Faltenglättung, Modellierung von Backenknochen, Vergrößerung von Lippen oder Unterlidpartien u. ä.

Immer häufiger ist die sog. Gesichtsverjüngung mit Lipografting. Im Laufe des Lebens verliert das Gesicht seine Unterhautfettschicht und dadurch bilden sich Falten. Lipografting bringt diese Fettschicht in die gewünschten Partien zurück, glättet Falten und verleiht dem ganzen Gesicht die Ausstrahlung.

Das Fettgewebe enthält eine hohe Zahl von Keimzellen – Stammzellen, was für Starten von heilenden Prozessen und Überleben des übertragenen Fettgewebes wichtig ist. Diese heilenden Prozesse werden in der letzten Zeit für die Verbesserung des Aussehens von Narben und verschiedenen operierten Bereichen, Korrekturen der Brustform, Korrekturen von Brustasymmetrien, Verdeckung der sich abzeichnenden Ränder der Brust-Implantate, Korrekturen von dunklen Augenringen etc. genutzt.

Der Effekt ist sofort nach der Behandlung merkbar. Es wird immer eine größere Menge als nötig appliziert, weil ein kleiner Teil von Fettzellen im Laufe des ersten Jahres einzieht. Diese Einziehung ist sehr individuell und man kann sie nicht voraus abschätzen.

Lipoinjektion: Ihre Operation

Bei der Anwendung der Lipoinjektion werden Sie ambulant behandelt, ohne dass Sie hospitalisiert werden müssen. Nach dem Eingriff ist es nicht nötig, die postoperative Kompressionsunterwäsche zu tragen und Sie können sofort zur Arbeit zurückkehren. Die ersten Tage nach dem Eingriff ist es jedoch nötig, ein ruhigeres Regime ohne Sportaktivitäten einzuhalten.

Die Entnahme vom Eigenfett und seine anschließende Applikation verlaufen meistens in der Lokalanästhesie.

Zuerst wird bei einem niedrigen Unterdruck Ihr eigenes Fett mit einer sehr dünnen Kanüle von der Stelle abgesaugt, die Sie am meisten stört oder wo es genügend Fett ist /Hüften, Oberschenkel, Po, Bauch etc./. Dieses Fett wird dann von unerwünschten Beimischungen befreit. Nachfolgend werden die reinen Fettzellen mit einer dünnen Nadel oder einer speziellen Kanüle in sehr niedrigen Mengen – dreidimensional in die bestimmte Stelle reingestochen.

Die ganze Prozedur dauert in der Abhängigkeit von dem behandelten Bereich von 45 Minuten bis ca. 2 Stunden.

Mögliche Risiken der Lipoinjektion

Falls die Lipoinjektion in der Gesamtanästhesie durchgeführt wird, widmen Sie bitte Ihre Aufmerksamkeit möglichen Risiken, die mit dem operativen Eingriff in der Gesamtanästhesie verbunden sind.

oben

Fragen Sie bei Spezialisten



Ich bin mit der Zusendung von Geschäftsmitteilungen einverstanden.



* Pflichtangaben