Gesichtsoperation

Logo Bodyestet

Lippenvergrößerung

Die Lippenvergrößerung oder die Lippenfüllung werden bei dem Wunsch, vollere, sinnlichere Lippen zu erreichen, zur Korrektur der Lippenasymmetrie, Glättung kleiner Falten über der oberen Lippe sowie zur Korrektur von angeborenen oder nach einem Unfall erworbenen Lippendeformitäten empfohlen.

Es ist möglich, beide Lippen gleichzeitig oder nur eine davon zu behandeln. Die Lippenvergrößerung kann mit verschiedenen Methoden durchgeführt werden, in der Body-Klinik bieten wir Ihnen diese Verfahren an:

  • Lippenvergrößerung mit Eigenfett
  • Lippenvergrößerung mit Füllungsmaterialien auf Hyaluron-Säure-Basis
  • Lippenvergrößerung mit der V-Y-Plastik
  • Lippenvergrößerung mit Koriofett

Vorteile der Lippenvergrößerung

Ein großer Vorteil ist der sofortige Effekt. Aus schmalen Lippen, die dem Gesicht einen strengen Ausdruck verleihen, werden volle, sinnliche Lippen. Der Gesichtsausdruck wird zarter. Dass sich diese Änderung im Selbstbewusstsein der Frau positiv widerspiegelt, braucht man nicht zu bezweifeln. Ein Bonus dabei ist minimale Schmerzhaftigkeit, in der Abhängigkeit von dem verwendeten Vergrößerungsmaterial.

Lippenvergrößerung: Methoden

Fett

Es wird als körpereigene Füllung in der Medizin schon seit vielen Jahren verwendet. Seinen unbestrittenen Vorteil stellen die Null-Wahrscheinlichkeit der allergischen Reaktion und das gute subjektive Gefühl des Patienten dar, dass ihm kein artfremder Stoff in den Körper hineingeführt wird. Die Applikation des Eigenfetts gehört zu den oft verwendeten Methoden. Man kann sogar sagen, dass es insbesondere im Zusammenhang mit Gesichts- und Brustoperationen derzeit zu einer großen Wiedergeburt dieser Methode kommt.

Das Fett kann als Füllungsmaterial außer der Lippenvergrößerung zur Glättung von tiefen Falten (Nasenwangenfalten oder im Bereich zwischen Augenbrauen) verwendet werden. Angesichts der Dichte und Größe der Fettkörner ist es zur Korrektur von kleineren Falten nicht geeignet.

Zu den Vorteilen der Fettverwendung gehören auch seine Sicherheit und langzeitiges Überleben des applizierten Volumens. Der Nachteil liegt in der erforderlichen Entnahme an einer anderen Stelle und der unerlässlichen anfänglichen Überdimensionierung (es wird eine größere Menge appliziert), weil ein Teil des Fettes nach einiger Zeit einzieht. Innerhalb der ersten Tage ist das Aussehen also sehr unnatürlich. Obwohl es sich um einen vorübergehenden Zustand handelt, ist es nötig, dass die Klientin damit rechnet.

Materialien auf der Hyaluron-Säure-Basis

Heute bilden sie den goldenen Standard unter Füllungsmaterialien im Bereich des Gesichtes. Die Hyaluron-Säure ist ein Stoff, der für medizinische Zwecke in Labors gewonnen wird. Im Körper bildet sie einen Teil des Raums zwischen Zellen und ist auch in Gelenken oder Augen enthalten. In der Haut oder der Unterhaut bindet sie eine große Menge von Wasser und deshalb ist sie für die Hautelastizität und –fülle mitverantwortlich. Allergische Reaktionen kommen extrem selten vor. Generell gilt es, je reiner die dermale Füllung mit der Hyaluron-Säure ist, desto kleiner die Chance auf jegliche unerwünschte Reaktion ist. Die Hyaluron-Säure wird im Körper stufenweise abgebaut, deshalb ist die Wirkung immer vorübergehend. In der Body-Klinik arbeiten wird mit zwei Typen von Füllungen:

Cristal

Cristal ist eine der neuen Füllungen auf der Hyaluron-Säure-Basis. Cristal wird mit der innovativen Technologie NGCT (Non Granular Consistency Technology) verarbeitet, damit wird die hohe Reinheit dieser Gellfüllung mit der hohen Tixotropie erreicht (variable Konzistenz: dünner Stoff, der nachfolgend dick wird).

Auch trotz der hohen Viskosität ermöglicht Cristal die Applikation mit einer sehr dünnen Nadel oder Kanüle. Für Klienten bedeutet diese Methode eine niedrigere Schmerzhaftigkeit, kürzere Zeit der Applikation und das kleinere nötige Volumen für die Erreichung des Ergebnisses, das mit Präparaten vergleichbar ist, die früher zugänglich waren. Sofort nach der Beendigung der Applikation erhält das Gell die ursprüngliche Dichte und der gewünschte Effekt der Füllung ist somit sofort merkbar. Überdies hinaus, dank der Vernetzung (d.h. dem Charakter dieses Füllungsmaterials, das das Volumen sicherstellt) ist das Ergebnis langdauernd, mit Dauer bis von 12 Monaten.

Juvéderm® ULTRA

Die Füllung verbindet die Hyaluron-Säure mit dem Lidocain, dadurch wird die Applikation weniger schmerzhaft. Der Effekt ist gleich nach der Behandlung merkbar und dauert 6 bis 12 Monate. Danach ist es geeignet, die Behandlung zu wiederholen.

Man kann sagen, dass Trend der heutigen Zeit vorübergehende – biodegradierbare durch Organismus abbaubare Materialien sind. Deshalb bietet die Body-Klinik die Lippenvergrößerung mit keinen permanenten Füllungen an, die wesentlich höheren Prozentanteil von späteren Komplikationen und unerwünschten Reaktionen haben.

V-Y - Plastik

Die weitere der Methoden ist die Verschiebung des Lippengewebes von innen der Mundhöhle mit der sog. V-Y-Plastik. Diese Methode führen wir in der Body-Klinik ganz ausnahmsweise aus dem Grund der drohenden Unregelmäßigkeiten, kleiner Narben und der möglichen Abtrocknung des aus der Mundhöhle in die Lippe hinausgeschobenen Gewebes durch.

Koriofett

Es ist geeignet auch diese Methode der Verwendung des eigenen Gewebes – des Koriofettes zu erwähnen. Das Koriofett entnehmen wir spindelförmig (es ist die Form, die für nahtlose Übergänge günstig ist) aus jeder alten Narbe am Körper, oder der Falte unter dem Gesäßbacken oder zwischen den Oberschenkeln oder an einer anderen Stelle nach der Vereinbarung mit der Klientin. Das so gewonnene Fett wird durch die ganze Lippe mit der speziellen Einführungseinrichtung durch das Millimeterloch im Lippenwinkel durchgezogen. So bleiben nach dem Eingriff keine Narben an der Lippe.

Vorteil ist die langzeitige Absorbierbarkeit, die Möglichkeit der Lippenformung, ganz natürliches Aussehen der Lippen, Verwendung von eigenem Gewebe – also ohne artfremde Stoffe.

Der Nachteil besteht in der höheren Kompliziertheit des Eingriffs gegenüber den vorherigen Methoden, einer kleinen Narbe an der Stelle der Entnahme des Gewebes und der längeren Rekonvaleszenz, die Schwellung und Blutunterlaufungen überdauern mindestens eine Woche und sind markant.

Lippenvergrößerung: Ihre Operation

Die Lippenvergrößerung ist ein ambulanter Eingriff. Zur Durchführung der Lippenvergrößerung ist keine präoperative Untersuchung nötig.

Ungefähr 2 Stunden vor dem Eingriff werden kein Essen und Trinken empfohlen, 24 Stunden vor dem Eingriff muss man Nikotin vermeiden und mindestens eine Woche vor dem Eingriff dürfen Sie keine Medikamente einnehmen, die Azetylsalizylsäure enthalten (Acylpyrin, Aspirin, Aspro, Acylcoffin, Anopyrin Upsarin und andere).

Bei der Lippenvergrößerung mit Fett geht der eigenen Augmentation die Fettentnahme vorher. An einer geeigneten Stelle an Ihrem Körper (Hüften, Gesäßbacken, die Umgebung des Nabels etc.) saugt der Arzt nach der Einführung der Lokalanästhesie das Fett ab. Danach wird das Fett behandelt und in die Lippen reinappliziert. Damit der Eingriff wirklich ohne Schmerzen verläuft, kann die Lippe mit einer Betäubungscreme Emla oder der Injektion vom Anästhetikum behandelt werden. Das restliche Fett kann zur Faltenglättung verwendet werden.

Bei der Lippenvergrößerung mit der Hyaluron-Säure appliziert der Arzt das Füllungsmaterial mit einer dünnen Nadel an erforderlichen Stellen an Ihren Lippen. Die Lippe kann mit der Creme mit Betäubungswirkung für einen noch höheren Komfort beim Eingriff behandelt werden.

Lippenvergrößerung: Rekonvaleszenz

Nach dem Eingriff ist es geeignet, die Lippe für eine bestimmte Dauer abzukühlen und einen Tag das Ruheregime einzuhalten. Die Lippe darf man nicht massieren, man soll Sauna sowie Sonnenstrahlung vermeiden. Kein Vorbeugen und keine körperliche Anstrengungen insbesondere innerhalb der ersten zwei Stunden nach dem Eingriff. Im Laufe von einigen Tagen (1-2 Tage) darf man keine feste Kost essen, die Lippe soll man mit Anti-Virus-Salbe z. B. mit Zovirax bestreichen. Ungefähr in einer Woche kommen Sie zur Kontrolle. Bei der Applikation von Eigenfett oder Koriofett dauert die Rekonvaleszenz länger, Schwellungen und blaue Flecken überdauern eine Woche und auch länger.

Mögliches Risiko, das mit der Lippenvergrößerung verbunden ist

  • Insbesondere bei der Nichteinhaltung des Ruheregimes kann innerhalb einer kurzen Zeit nach der Applikation die Blutung vorkommen und es kann sich auch ein Hämatom – Bluterguss bilden.
  • Weder das Fett noch die Hyaluron-Säure vergrößern die Lippe dauerhaft. Es ist nötig mit dem allmählichen Nachlassen des Effektes in der Abhängigkeit von der Zeit der Absorbierung des verwendeten Stoffs und der gewählten Methode zu rechnen.
  • Länger dauernde Schwellungen und Blutergüsse kommen bei einigen Methoden vor, insbesondere bei der Anwendung von Eigenfett oder Koriofett.
  • Keine häufige, aber mögliche Komplikation stellen Asymmetrie, unregelmäßige Lippenform und vorübergehende Lippenerstarrung dar. Bei derzeitigen Präparaten droht fast keine Reaktion auf das Füllungsmaterial. Es können aber spätere Änderungen der Lippenform, die Verschiebung des Fremdmaterials, Erstarrung oder Höcker entstehen.
  • Die Infektion durch Herpes-Virus (Fieberbläschen) vermeiden wir durch Bestreichen der Lippen mit der Antivirusmittel enthaltenden Creme. Es gibt jedoch Fälle, wo das Vorkommen dieser Infektion beschrieben wird.

Infolge einer dieser Komplikationen kann der spätere korrektive Eingriff erforderlich sein.

oben

Fragen Sie bei Spezialisten



Ich bin mit der Zusendung von Geschäftsmitteilungen einverstanden.



* Pflichtangaben