Gesichtsoperation

Logo Bodyestet

Mini-invasives Facelift HAPPY LIFT™

Bei dem mini-invasiven Facelift mit Fasern HAPPY LIFT™ verläuft die Aufspannung der Haut ambulant. Es ist für Klienten und Klientinnen ideal, bei denen das klassische Facelifting zur Korrektur des Aussehens noch nicht nötig ist und deren Wunsch ist, erschlaffte Gesichtszüge zu beleben und ihr Aussehen ohne anspruchsvolle Operation zu erfrischen.

Das Prinzip liegt in der Einführung von ganz dünnen Fasern, die mit rückgängigen Haken versehen sind, mit einer dünnen Nadel unter die Haut des Gesichtes oder der Wangen. Die Haken rasten ein und halten die Haut in der neuen Position. Die Fasern HAPPY LIFT™ sind zum Lifting der Wangenpartien, des Kiefer-, Hals-, Schläfen, Stirnbereichs, zur Anhebung der Augenbrauen, der Modellierung vom Fett im Gesicht und zur Korrektur der angeborenen oder nach dem Unfall erworbenen Lähmung im Gesichtsbereich bestimmt. Die Fasern HAPPY LIFT™ Revitalizing sind selbstauflösend und der Lifting-Effekt dauert mehr als zwei Jahre.

Vorteile des mini-invasiven Faceliftes HAPPY LIFT™

  • Es wird nur in der Lokalanästhesie durchgeführt, ohne dass die Hospitalisierung nötig ist. Kurz nach dem Eingriff gehen Sie nach Hause.
  • Der Straffeffekt ist sofort merkbar und die Ihre ursprünglichen Gesichtszüge bleiben erhalten. Die Faser ist absorbierbar, aus natürlichen Materialien, so dass sich kein artfremdes Material in Eurem Körper befindet.
  • Der Effekt ist nicht dauerhaft, Sie können sich entscheiden, ob Sie sich zukünftig dem Minifacelift nochmals unterziehen wollen.
  • Sie haben keine Narben.

Mini-invasives Facelift HAPPY LIFT™: Ihr Eingriff

Das mini-invasive Facelift mit Fasern HAPPY LIFTTM wird ambulant in der Lokalanästhesie durchgeführt und der Eingriff dauert 30 bis 45 Minuten je nach der Anzahl der behandelten Bereiche.

Mini-invasives Facelift HAPPY LIFT™: Rekonvaleszenz

Für die Dauer von einigen Tagen sind die antibiotische und beziehungsweise entzündungshemmende Kur nötig. Im Falle der Anamnese Herpes labialis (Fieberbläschen) ist die Anti-Virus-Therapie für die Dauer von 3 bis 5 Tagen nötig.

Am Tage der Durchführung des Eingriffs fühlen Sie leichtes Spannen, am empfindlichsten in dieser Hinsicht der Schläfenbereich. Mindestens 24 Stunden nach dem Eingriff bemühen Sie sich, möglichst wenig zu sprechen und zu lachen, essen Sie flüssige oder halbflüssige Nahrung (auf keinen Fall darf die Nahrung heiß oder kochend sein), damit die Bewegung der Gesichtsmuskulatur minimiert wird.

Innerhalb von folgenden 3 Tagen nach dem Eingriff schlafen Sie halbsitzend, um die Spannung an Stellen zu verhindern, wo der Faden eingeführt wurde.

Führen Sie die Massage (Lymphdrainage) der operierten Gesichtsteile nicht durch und entfernen Sie das Make-up nicht mit Druck. Die Creme sowie das Make-up können Sie nach dem Eingriff sofort, aber vorsichtig und vorsichtig auftragen.

In ca. 3 Wochen nach dem Eingriff können Sie zur vollen physischen Aktivität und Sport zurückkehren. Eine mehr intensive physische Anstrengung z. B. Schwimmen gönnen Sie sich in einem Monat nach der Einführung der Fäden HAPPY LIFTTM.

Die erste Kontrolle ist in 14 Tagen nach dem Eingriff.

Mögliche Risiken, die mit dem miniinvasiven Facelift HAPPY LIFT™ verbunden sind

  • Nebenwirkungen bei der Verwendung von Fasern HAPPY LIFT™ Revitalizing kommen sehr selten vor und sind gewöhnlich schwach. Es kann die Punktblutung in die Haut und Schwellungen an Stellen auftreten, wo der Faden eingeführt wurde. Diese gehen in leichte blaue Felcken über, die längstens innerhalb von 1 bis 2 Tagen verschwinden. Falls Sie die präventive Behandlung mit Arnika (Heel), K-Vitamin oder dem Gesichtsgel Auriderm K2 vor sowie nach dem Eingriff durchgeführt haben, verkürzt sich die Ergebniszeit bei der Heilung von kleinen Hämatomen.
  • In Ausnahmefällen kommt es zu kleinen Infektionen an Stellen, wo sich die Fädenenden befinden. Insbesondere dann, wenn der Patient die vom Arzt empfohlenen postoperativen Hinweise nicht eingehalten hat.
  • Selten sind die Fäden tastbar oder leicht sichtbar unter der Haut, dies meistens nur zeitweilig, oder ihre Enden können aus der Haut herausragen. Es ist dann kein Problem, diese nur um ein Millimeter zu verkürzen.
oben

Fragen Sie bei Spezialisten



Ich bin mit der Zusendung von Geschäftsmitteilungen einverstanden.



* Pflichtangaben