Straffen
einer losen Haut

Eine übliche Erscheinung, für die Sie sich bestimmt nicht schämen müssen, weil diese im Grunde jeden früher oder später einholt, ist die Senkung der Hautelastizität. Die Körperhaut lockert schrittweise. Der Nachlass hängt mit der Fettabnahme unter der Haut sowie mit der Änderung der Hautstruktur zusammen. Ein ähnlicher Prozess kann auch infolge eines schlagartigen Gewichtsverlustes verursacht werden. Die Haut, insbesondere auf der Oberschenkel- oder Armen-Innenseite, bildet dann unansehnliche Knicke, im schlimmeren Fall „hängt“ sie. Wir sind im Stande, dieses Problem wirksam und professionell zu lösen.

Straffen von Oberschenkeln sowie Armen

Wirken im Gegenteil die Arme allzu stark, helfen wir Ihnen auf Grund der Liposuktion sowie der gleichzeitigen Hautanspannung. Falls es sich nur um eine mäßige Hautlockerung handelt, führen wir nur eine sehr schonende Liposuktion mit Hilfe einer feinen Kanüle, was die Volumenverkleinerung und zugleich die Hautselbsteinziehung sowie –straffung verursacht.

Vorteile

Den größten Vorteil, den Sie nicht nur sehen, sondern auch schätzen werden, ist der unübersehbare Effekt dieses Eingriffs. Es ist nämlich markant und dauerhaft.

Klinikhospitalisierung 1 Tag
ARZT IN DER KLINIK 24 Stunden täglich
HOHES MASS AN ZUFRIEDENHEIT VON 98 %
PREIS FÜR EINEN EINGRIFF AB 1.200 €

Denken Sie über die Hautstraffung nach und benötigen Sie Beratung?

Fragen Sie unsere erfahrene Fachleute in der Online-Beratung.

Eingriffsverlauf

  1. Wir erklären Ihnen alles sorgfältig. Knapp vor der Operation beschaffen wir die nötige Fotodokumentation und der Operateur zeichnet direkt auf Ihre Haut den Körperbereich ein und erklärt Ihnen seine Vorgehensweise. Haben Sie keine Angst, tatsächlich beliebige Fragen zu stellen.
  2. Wir werden Sie unter der Allgemeinbetäubung operieren. Die Arme sowie die Oberschenkel operieren wir immer getrennt.
  3. Während des Eingriffs beseitigen wir Ihnen die überflüssige Haut aus der Innenseite der Arme oder der Oberschenkel. Zugleich nehmen wir deren Straffung vor und wir nähen die Operationswunden zusammen.
  4. Sie brauchen keine Befürchtungen zu haben, die Narben sind derart angebracht, dass sie am wenigsten auffällig sind. Auf den Armen befinden sie sich längs der Ellbogeninnenseite und richten in die Achselhöhle. Auf den Oberschenkeln ist die Narbe noch weniger merkbar, weil diese in den Schamleisten in Richtung unter das Gesäß verläuft.
  5. Sollte es nötig sein, führen wir nach Vereinbarung mit Ihnen zugleich die Liposuktion des operierten Bereichs durch. Dank dessen wird der gesamte Eingriff einen viel markanteren Effekt haben.
  6. Die Operationsdauer beträgt 2 bis 3,5 Stunden je nach dem Leistungsumfang sowie dem operierten Bereich.
  7. Nach dem Eingriff erwartet Sie meistens eine eintägige Hospitalisierung.
  8. Unmittelbar im Saal ziehen wir Ihnen die elastische kompresse Nachoperationswäsche an, die
    Sie gemäß den Anweisungen des Operateurs, in der Regel einige Wochen, bestimmt tragen.

 

Rekonvaleszenz

Gönnen Sie sich eine Duschefrühestens zwei Tage nach der Leistung. Vermeiden Sie Heißwasser, am günstigsten ist eine lauwarme kurze Dusche. An den ersten Tagen, jeweils nach dem Duschen, ist es gut, die Wunden zu desinfizieren.

Die erste Kontrolle erwartet Sie ungefähr nach einer bis zwei Wochen. Bis zu dem Zeitpunkt bemühen Sie sich, das Ruheregime in maximalem Maß einzuhalten. Seien Sie sorgfältig und geduldig, das definitive Operationsergebnis sehen Sie erst mit dem Abstand von einigen Monaten.

Üben Sie Ihre Sportaktivitäten nach einer Besprechung mit dem Arzt erst nach einigen Wochen wieder aus. In einem Monat nach der Operation können Sie sich bereits sonnen, jedoch minimal 6 Monate lang dürfen Sie die Narben keiner UV-Strahlung ausstellen. Die Narben sind durchs Überkleben mit einem Pflaster oder durch die Anwendung einer Creme mit hohem UV-Faktor zu schützen. Frische Narben pigmentieren leicht und bleiben lange dunkel. Die Narben werden nach der Operation allmählich blass und weichen innerhalb von etwa einem halben Jahr bis zu einem Jahr, verschwinden jedoch niemals ganz. Zu einem besseren Narbenaussehen kann mit einer speziellen Laser-Behandlung nachgeholfen werden, und zwar frühestens 2 bis 3 Monate nach dem Eingriff. An der Klinik-Rezeption können Sie unter Umständen Stützmittel für die Wunden- und Narbenpflege kaufen.

Mögliche Risiken

Wie alle Operationen bringt auch diese Operation Risiken mit sich, mit denen zu rechnen ist.

Es geht um allgemeine Operationsrisiken im Rahmen der Allgemeinbetäubung (Blutung – Hämatom, Infektion, Lungenembolie, schlechtes Heilen, Dehiszenz der Operationswunde, Bildung von Keloid-Narben usw.) und ferner die für den gegebenen Eingriff spezifischen Risiken.

Zu den Risiken sowie den Komplikationen bei Hautstraffungsoperationen gehören:

Die Flüssigkeitsakkumulation in der Unterhaut, der sog. Serom, ist die häufigste Folge der Ruheregimenichteinhaltung. Die Flüssigkeit absorbiert sich meistens selbst.

Im Verlauf der lymphatischen Adern auf der Innenseite von Armen oder Oberschenkeln kann sich die Lymphe anhäufen, die abzusagen sein wird.

In einigen Fällen kann die Dehiszenz der Wundränder zum Vorschein kommen. Ist die Dehiszenz kleineren Umfangs, heilt sich die Wunde selbst. Bei einer Dehiszenz größeren Umfangs ist die Wunde erneut zusammenzunähen.

Es können geringe ästhetische Unvollkommenheiten – z.B. kleinerer Unterschied betreffend die Form einzelner Seiten, Hautoberflächenanomalie des operierten Bereichs, zeitweilige Änderungen der Hautpigmentation – dunklere Flecken – am häufigsten nach der Absorption von großen Blutbeulen erscheinen.

Im Falle eines übermäßigen Hautquetschens oder auf Grund einer dramatisch verlaufenden Entzündung oder Infektion kann es bis zum Absterben eines Hautbereichs kommen. Die Komplikation kommt jedoch extrem selten vor. Eine weitere seltene Komplikation ist eine zeitweilige oder dauerhafte Senkung der Hautempfindlichkeit oberhalb des operierten Bereichs.

Infolge einiger Komplikationen kann eine Korrekturoperation nötig sein.

Eingriffspezialist

Unser Team repräsentieren ausschließlich zertifizierte plastische Chirurgen mit reichen, langjährigen Erfahrungen. Deren hochprofessionelles und zugleich menschliches Verhalten gegenüber den Klienten stellen unsere größte Priorität dar.

Mögliche Risiken

Wie alle Operationen bringt auch diese Operation Risiken mit sich, mit denen zu rechnen ist.

Es geht um allgemeine Operationsrisiken im Rahmen der Allgemeinbetäubung (Blutung – Hämatom, Infektion, Lungenembolie, schlechtes Heilen, Dehiszenz der Operationswunde, Bildung von Keloid-Narben usw.) und ferner die für den gegebenen Eingriff spezifischen Risiken.

Zu den Risiken sowie den Komplikationen bei Hautstraffungsoperationen gehören:

Die Flüssigkeitsakkumulation in der Unterhaut, der sog. Serom, ist die häufigste Folge der Ruheregimenichteinhaltung. Die Flüssigkeit absorbiert sich meistens selbst.

Im Verlauf der lymphatischen Adern auf der Innenseite von Armen oder Oberschenkeln kann sich die Lymphe anhäufen, die abzusagen sein wird.

In einigen Fällen kann die Dehiszenz der Wundränder zum Vorschein kommen. Ist die Dehiszenz kleineren Umfangs, heilt sich die Wunde selbst. Bei einer Dehiszenz größeren Umfangs ist die Wunde erneut zusammenzunähen.

Es können geringe ästhetische Unvollkommenheiten – z.B. kleinerer Unterschied betreffend die Form einzelner Seiten, Hautoberflächenanomalie des operierten Bereichs, zeitweilige Änderungen der Hautpigmentation – dunklere Flecken – am häufigsten nach der Absorption von großen Blutbeulen erscheinen.

Im Falle eines übermäßigen Hautquetschens oder auf Grund einer dramatisch verlaufenden Entzündung oder Infektion kann es bis zum Absterben eines Hautbereichs kommen. Die Komplikation kommt jedoch extrem selten vor. Eine weitere seltene Komplikation ist eine zeitweilige oder dauerhafte Senkung der Hautempfindlichkeit oberhalb des operierten Bereichs.

Infolge einiger Komplikationen kann eine Korrekturoperation nötig sein.

Warum gerade bei uns?

Team von plastischen Spitzenchirurgen

Unser Team von Ärzten repräsentieren die besten zertifizierten Profis. Wir haben wertvolle Erfahrungen und ausgezeichnete Referenzen.

Tausende gelungene Eingriffe

Unsere Ärzte operieren bereits länger als 20 Jahre erfolgreich. Innerhalb dieses Zeitraums haben sie Tausenden von Patienten geholfen.

Spitzensaalausstattung

Betreffend die Ausstattung sowie die eingeführten Standards erfüllen wir die strengsten Weltnormen. Dies ist für einen erfolgreichen Operationsverlauf sowie Ihre Sicherheit während des Eingriffs sehr wichtig.

Denken Sie über einen Eingriff nach?

Welche Fragen stellen Sie unseren Ärzten am häufigsten? Wünschen Sie beliebige Fragen zu stellen? Schämen Sie sich nicht, wir sind für Sie da.

Bestellen Sie eine Beratung bereits heute. Ein erfahrener Arzt wird sich Ihnen widmen und Sie erwerben von ihm wertvolle Informationen.

Benötigen Sie Beratung? Rufen Sie sofort an, wir sind für Sie da. Wir helfen Ihnen gerne mit einer Formulierung Ihrer Anfrage oder vereinbaren ein Treffen mit unseren Ärzten direkt.

Vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch

Ein erfahrener Arzt wird sich Ihnen widmen, so erhalten Sie wertvolle Informationen.

Rufen Sie an

+420 549 213 660

und vereinbaren Sie einen genauen, für Sie passenden Termin


Alle von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten werden in Übereinstimmung mit der VERORDNUNG (EU) 2016/679 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung) verarbeitet. Wir möchten Sie über den Umgang mit den personenbezogenen Daten, den Zweck und die Verarbeitungsdauer einschließlich der Kontaktdaten des Verantwortlichen informieren. Alle diese Informationen finden Sie hier hier

Schreiben Sie