Brustvergrößerung mit Hilfe
von Implantaten

Sind Sie mit dem Aussehen Ihrer Brust unzufrieden? Quält Sie die Brustform oder –größe und würden Sie diese gerne ändern? Denken Sie über eine Brustvergrößerung nach? Wir helfen Ihnen.

Ästhetische Busenabänderungen gehören zu den meistgeforderten Eingriffen der plastischen Chirurgie. Die Busenvergrößerung oder auch Busenaugmentation ist ein chirurgischer Eingriff, dessen Ziel sind:

  • Volumenvergrößerung von kleinen Busen
  • Erneuerung der Busenfülle, z.B. nach der Schwangerschaft oder der Abmagerung
  • Abänderung einer kleineren Busenabsenkung
  • Asymmetrie-Korrektur der Busengröß

Die Busenvergrößerung können wir auf Grund von einigen Vorgehensweisen durchführen. Die meistgeforderte Methode ist die Anwendung von Silikon-Busenimplantaten zur Busenvergrößerung, die auch in einem gewissen Maße der Formkorrektur oder zur Korrektur von eventuellen Busendifformitäten dienen.

Die Brust kann auch mit Hilfe von anderen Füllstoffen vergrößert werden. In der letzten Zeit wird zum Beispiel das Eigenfett zur Brustvergrößerung angewandt.

Für wen ist der Eingriff geeignet?

  • Einer Brustvergrößerung können sich Frauen mit einer vollkommen entwickelten Milchdrüse unterziehen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.
  • Die Altersgrenze des Eingriffs ist nicht festgelegt, wesentlich ist der Gesundheitszustand.
  • Falls Sie eine Schwangerschaft in kürzerer Zeit planen, ist es nicht günstig, sich einer Operation zu unterziehen. Die Brustvergrößerung führen wir im Falle einer größeren Busenabsenkung, der sog. Ptose, nicht durch. Dieses Problem lösen wir auf Grund einer Busenmodellierung.
  • Die Brustvergrößerung kann durch verschiedene Operationstechniken vorgenommen werden. Die passendste Variante für Sie einschließlich der Positionierung sowie der Implantat-Auswahl – Typ, Form und Größe - wird mit Ihnen der Operateur im Rahmen einer persönlichen Besprechung erörtern. Zwecks einer genaueren Volumenvorstellung können Sie sich während der Besprechung verschiedene Implantat-Größen im BH probieren.

Wir gehören zu der Minderzahl, die über ein umfangreiches Lager mit Busenimplantaten verfügt, sodass wir bei einer schlagartigen Änderung der Anforderungen betreffend die Größe oder den Typ von Implantaten sehr flexibel sind.

BRUSTIMPLANTATE Mentor
ARZT IN DER KLINIK 24 Stunden täglich
HOHES MASS AN ZUFRIEDENHEIT VON 98 %
PREIS FÜR EINEN EINGRIFF AB 2.400 €

Denken Sie über eine Brustvergrößerung nach und benötigen Sie Beratung?

Fragen Sie unsere erfahrene Fachleute in der Online-Beratung.

Fotogalerie

  • Augmentation - Brustvergrößerung Augmentation - Brustvergrößerung
    Vor
    Augmentation - Brustvergrößerung
    Nach
  • Augmentation - Brustvergrößerung Augmentation - Brustvergrößerung
    Vor
    Augmentation - Brustvergrößerung
    Nach
  • Augmentation - Brustvergrößerung Augmentation - Brustvergrößerung
    Vor
    Augmentation - Brustvergrößerung
    Nach
  • Augmentation - Brustvergrößerung Augmentation - Brustvergrößerung
    Vor
    Augmentation - Brustvergrößerung
    Nach
  • Augmentation - Brustvergrößerung Augmentation - Brustvergrößerung
    Vor
    Augmentation - Brustvergrößerung
    Nach
  • Augmentation - Brustvergrößerung  CPG Mentor 295 Augmentation - Brustvergrößerung  CPG Mentor 295
    Vor
    Augmentation - Brustvergrößerung CPG Mentor 295
    Nach
  • Augmentation - Brustvergrößerung Augmentation - Brustvergrößerung
    Vor
    Augmentation - Brustvergrößerung
    Nach

Referenzen

Silvie, Tschechische Republik

Sehr geehrte Frau Doktor Zimovčáková,
ich muss Ihnen schreiben, weil ich mich über das Ergebnis sehr freue, und ich kann nicht glauben, dass alles nach 6 Tagen nach der Busenoperation so schön geheilt wird. Als ich gestern die Verbände abgenommen habe, war ich wirklich überrascht, wie Ihnen die Operation gelungen ist. Sie sind toll, Sie sind die Beste, die Geschickteste! (Auch der Meinung meines Mannes nach, der es auch nicht glauben kann) Ich bedanke mich noch einmal bei Ihrem tollen Team sehr herzlich! Alle sind Sie super gewesen und ich habe mich in der Klinik sehr gut gefühlt.

Komplette Referenz
ZM, Tschechische Republik
Sehr geehrter Herr Doktor Menšík,
vor sechs Wochen habe ich mich bei Ihnen der Busenaugmentation unterzogen. Meine Begeisterung und Zufriedenheit können nicht einmal mit Worten geäußert werden. Ihre goldenen Hände haben eine absolut vollkommene Arbeit gebracht und ich bin glücklich, dass ich einen schönen vollen Busen habe, nach dem ich mich so lange gesehnt habe. Selbstverständlich darf ich auch das tolle Team von Krankenschwestern und Ärzten sowie auch Rezeptionsmädchen und deren sehr nettes und entgegenkommendes Verhalten nicht vergessen.
 
Komplette Referenz
Leona, Brno, Tschechische Republik

Wiederum voller und fester Busen? Eine großartige Vorstellung. Was werden wir uns einbilden, zwei Kinder und ein paar Jahre hinzu haben eigene Folgen. Wunderwirkende Tabletten und Teesorten helfen nicht und die BHs erinnern an gepolsterte Schilder. Ich war lange genug gegen ähnliche Eingriffe, zweckloses Schneiden und Narkose, ich habe mir immer gesagt „sei froh, dass du gesund bist". Schöner Busen jedoch hat mich angezogen. Und ich habe mich für eine Operation entschieden. Seit dem Zeitpunkt sind meine Befürchtungen verschwunden und ich habe mich an das Ergebnis geheftet. Man kann sagen, dass ich mich darauf gefreut habe. Ich kann es empfehlen! Das Ergebnis ist super und es gibt wenige Sachen, über die Sie sich stets freuen. Und diese wird Ihnen garantiert Freude bringen. Ärzte, danke :).

Komplette Referenz

Methoden

Die Brustvergrößerung kann auf Grund von verschiedenen Operationstechniken durchgeführt werden. Die Basismethoden einer Implantat-Positionierung sind unter die Drüse (zwischen die Brustdrüse und den Brustmuskel) oder tiefer – unter den Muskel (zwischen den Brustmuskel und die Rippen). Ein erfahrener plastischer Chirurg kombiniert diese Techniken oft.

Methode einer Implantat-Anbringung – unter die Brustdrüse

Methode einer Implantat-Anbringung – unter die Brustdrüse

Die Anbringung unterhalb der Brustdrüse (oberhalb des Busenmuskels) ist für Patientinnen mit einem größeren und mäßig abgesunkenen Busen geeignet. Der Nachoperationsverlauf ist weniger schmerzhaft, die Rekonvaleszenz kürzer. Auf diese Art und Weise kann auch eine mäßige Busenabsenkung gelöst und der Busen kann gestrafft werden.

 Ein Nachteil dieser Busenvergrößerungsmethode ist es, dass sich weniger Gewebe oberhalb des Implantates als bei der Anbringung unter den Muskel befindet. Das Implantat kann sich somit manchmal unter der Haut abzeichnen und ist leichter zu betasten. Angesichts dessen, dass das Implantat nur von der Haut gehalten wird, kann mit der Zeit zur Busenabsenkung kommen. Es ist daher geeignet, einen BH konsequent zu tragen.

Nach dem Eingriff kann der Busen etwas schwieriger als bei einer Implantat-Anbringung unter dem Muskel untersucht werden und es wird eine höhere Prozentzahl von Verkapselungen um die Implantate herum (siehe „Mögliche Risiken und Komplikationen") als bei der Methode einer Implantat-Anbringung unter den Muskel beschrieben.

Operationszugänge - Narbenerkennbarkeit

Das Ziel eines plastischen Chirurgen ist immer die minimale Narbenerkennbarkeit nach dem Eingriff. Der Arzt kann das Implantat unter die Brustdrüse auf Grund eines der nachfolgenden Zugänge einlegen:

  • auf Grund eines Schnittes in der Unterbrustrille
  • auf Grund eines Schnittes in dem unteren Rand des Brustwarzenhofes.
Methode der Implantat-Anbringung – unter den Muskel

Methode der Implantat-Anbringung – unter den Muskel

Bei der Implantat-Anbringung unter den Muskel ist zwar der Nachoperationsverlauf mäßig schmerzhafter und die Rekonvaleszenz länger, das Implantat ist jedoch nach einer Augmentation beinahe zu betasten und der Busen kann besser untersucht werden. Den eindeutigen Vorteil dieser Methode stellt ein stabileres ästhetisches Ergebnis dar – das Implantat sinkt fast nicht, weil dieses durch den Brustmuskel gehalten wird.

Die Brust-Implantat-Anbringung unter den Muskel ist insbesondere für schlankere Frauen mit einem kleinen festen Busen ideal.

Mögliche Operationszugänge

Das Ziel eines plastischen Chirurgen ist immer die minimale Narbenerkennbarkeit nach dem Eingriff. Die Möglichkeiten von Hautschnitten, auf Grund deren der Chirurg das Implantat unter den Muskel einlegt, sind folgendermaßen:

  • auf Grund einer Unterbrustrille
  • auf Grund eines Schnittes am Rande des Brustwarzenhofes
  • auf Grund eines Schnittes in der Achselhöhle

Im Falle einer Busenvergrößerung auf Grund eines Schnittes in der Achselhöhle und der nachfolgenden Nachoperationskomplikation, die den Implantat-Umtausch erfordert, ist dieser Weg zu dessen Umtausch komplizierter. Manchmal ist es nötig, das Implantat auf Grund eines anderen Zugangs umzutauschen, wodurch eine weitere Narbe entsteht.

 

Brust-Implantate

Brust-Implantate

Ihre Sicherheit ist die Priorität für uns, daher arbeiten wir in der Body-Klinik mit bewährten Brust-Implantaten MENTOR®, die die auf Grund von umfangreichen langfristigen Studien bewährte höchstmögliche Qualität darstellen.

Die Brust-Implantate MENTOR® haben das niedrigste nachgewiesene Vorkommen von
Nachoperationskomplikationen, deshalb gehören sie zu den meistgefragten Implantaten unter den Ärzten und den Patienten weltweit.

 

 

 

 

Typen von Brust-Implantaten

Die Brust-Implantate MENTOR® stehen im Rahmen eines breiten Sortiments von mannigfaltigen Formen und Volumen zur Verfügung. Die Größe Ihres künftigen Implantates wird betreffend die Brustkorbform sowie –größe, die Busenform und –größe sowie die Hautqualität und den Busenmuskelzustand beschränkt..

 

Anatomische Implantate (d.h. Implantate in Form einer Tropfenform)

Immer beliebtere Implantate, die dem Busen ein luxuriöses Aussehen von einem jungen festen Busen verleihen. Dessen Vorteil ist eine natürlichere Busenform. Diese stellen eine ideale Wahl für schlanke Frauen mit einer sehr kleinen Fettmenge im Brustbereich dar, bei denen die markante obere Kante des runden Implantates gut wirken muss. Einen weiteren Nachteil dieser Implantate stellt ein niedrigeres Vorkommen der Implantat-Faltenlegung angesichts eines angewandten festeren (kohäsiveren) Gels gegenüber den runden Implantaten dar. Einen Nachteil stellt ein bestimmtes Risiko der Implantat-Umdrehung dar, daher ist es nötig, das Nachoperationsregime konsequent einzuhalten.

 

 

Runde Implantate

Sind für einen Busen ohne Absenkung oder mit einer nur minimalen Absenkung insbesondere dann geeignet, wenn es wünschenswert ist, das Volumen in der oberen Busenhälfte zu ergänzen. Ein erfahrener plastischer Chirurg erzielt damit sogar ein natürliches Aussehen, die Bedingung dafür ist jedoch eine genügende Fett- oder Drüsenmenge im Brustkorbbereich.

 

Eingriffsverlauf

  1. Während einer Besprechung mit dem Arzt erörtern Sie die Eingriffsmöglichkeiten sowie –methoden. Der Arzt empfiehlt Ihnen die passendste Methode der Busenvergrößerung. Sie wählen gemeinsam auch den Implantat-Typ und die Implantat–Größe aus. Er beantwortet Ihre sämtlichen Fragen detailliert. Wählen Sie den Eingriffstermin und Sie erhalten Instruktionen bezüglich der Voroperationsuntersuchung.
  2. Sie erscheinen am Eingriffstag mit nüchternem Magen. Wir werden Sie willkommen heißen und nehmen sämtliche erforderliche Voroperationsuntersuchungen vor.
  3. Nachfolgend wird sich Ihnen der Anästhesiologe mit aller Fürsorge widmen.
  4. Die Operation selbst dauert etwa 1 bis 2 Stunden an. Aus dem operierten Bereich führen wir Ihnen die Dräne hinaus, die den Heilungsprozess erleichtern.
  5. Es liegt uns an Ihrer Sicherheit und wir sorgen für Sie nach dem Eingriff komplett. Darum steht Ihnen ein Arzt in unserer Klinik unaufhörlich – 24 Stunden täglich – während Ihres gesamten Aufenthaltes zur Verfügung.
  6. Nach dem Eingriff erwartet Sie eine Kontrolle bei dem Operateur nach 2 Wochen, 2 Monaten und einem Jahr, wann der resultierende Effekt stabilisiert ist.

Busenvergrößerung gleichzeitig mit einer Modellierung

 

In bestimmten Fällen kann gleichzeitig die Busenvergrößerung mit Hilfe von Implantaten mit der Busenmodellierung /Anhebung und Modellierung/ kombiniert werden. Es ist bei einem mäßig abgesunkenen Busen geeignet, bei dem dies zur Befestigung lediglich mit Implantaten nicht reicht. Diese kombinierte Methode kann auch bei einem abgesunkenen Busen angewandt werden, sofern Sie zugleich auch deren Größe lösen wollen.

Die Verbindung dieser zwei Operationen ist nicht geeignet, sofern Sie eine große Vergrößerung /großes Implantat/ wünschen oder sofern der Busen sehr locker ist. Ob diese beiden Operationen im Rahmen eines Eingriffs durchgeführt werden können, raten wir Ihnen bei einem Beratungsgespräch.

Rekonvaleszenz

Nach dem Eingriff brauchen Sie keine Angst vor Schmerzen zu haben. Nach dem Eingriff werden Ihnen Medikamente gegen Schmerzen gereicht. Der Busen wird regelmäßig gedränt /die Dräne führen aus der Eingriffsstelle das Rest-Blut ab/. Definitiv nehmen wir sie den Patienten üblich am Tag deren Entlassung von der Klinik heraus.

Bei der Entlassung erhalten Sie einen Krankenbericht, Instruktionen über das Nachoperationsregime sowie einen die genauen Angaben über die angewandten Implantate enthaltenen Nachweis. Bewahren Sie diesen Beleg sorgfältig. Dies ist bei einem allfälligen Implantat-Austausch unerlässlich.

Wir belehren Sie über die Regeln betreffend das Tragen der Kompressionswäsche sowie die Narbenbehandlung. Deren Einhaltung ist für die problemlose Rekonvaleszenz unerlässlich. In der ersten Nachoperationswoche ist das Ruheregime nötig.

Innerhalb einiger Wochen nach der Brustvergrößerung mit Hilfe von Implantaten ist ein elastischer Gesundheits-BH tags und nachts zu tragen. Bei der Implantat-Anbringung in der Achselhöhle ist auch ein spezielles Band oberhalb des Busens zweckmäßig. Manchmal ist die Kombination von beiden nötig. Diese Nachoperationswäsche bereiten wir für Sie vor.

Für die ersten ein paar Tage stellen Sie eine Person sicher, die für Sie sorgt und beziehungsweise Ihnen mit der Kinderbetreuung hilft. Minimal eine Woche bis zwei Wochen nach der Operation dürfen Sie kein Fahrzeug steuern.

Die Wunden werden gewöhnlich mit einer absorbierenden Innennaht zusammengenäht, die sich nach einigen Monaten auflösen. Bei den oberhalb des Muskels angebrachten Implantaten ist es nötig, den BH langfristig zu tragen. Einige Wochen nach der Operation ist der Busen angeschwollen und fest, das Ödem geht nach einigen Wochen zurück. Die Busengröße verkleinert sich ein wenig und der Busen wird allmählich weich.

Sie können bis zur zweiten Woche nach der Operation mit leichten Tagesaktivitäten beginnen, spazieren gehen usw. Nehmen Sie keine schwere Arbeit, wie z.B. Aufräumen u.Ä., vor.

Wir empfehlen Ihnen, keine schwierigere physische Belastung, z.B.: Tragen von schwereren Gegenständen und Gepäckstücken, Turnen, ggf. Urlaub zu sportlichen Zwecken am Meer, beim Skifahren u.Ä., einen Monat bis zwei Monate nach der Operation einzugehen. Während des ersten Monats nach der Operation ist es nötig, den Geschlechtsverkehr mit maximaler Vorsicht zu realisieren.

Nach zwei Monaten können Sie bereits trainieren, turnen, Sport treiben u.Ä. Dieser Zeitraum ist jedoch individuell.

Die Narben nach der Operation werden allmählich blass und weichen innerhalb von ungefähr einem halben Jahr bis zu einem Jahr, sie verschwinden jedoch niemals ganz. Der Narbenheilungsprozess kann man mit Mitteln zu Zwecken der Narben- und Wunden-Pflege fördern, die Sie an der Rezeption verlangen können.

Wir empfehlen den Patientinnen, sich einer Laser-Behandlung etwa 2 bis 3 Monate nach dem Eingriff zu unterziehen, die das Narbenaussehen verbessert.

Die erste Kontrolle findet je nach Vereinbarung mit Ihrem Operateur etwa in zwei Wochen nach der Operation statt. Eine weitere Kontrolle erfolgt 2 Monate nach der ersten Kontrolle. Ferner dann nach einem Jahr nach der Operation. Falls nach einem Jahr alles in Ordnung zu sein scheint, erhalten Sie einen empfohlenen langfristigen Plan der Implantat- und Busen-Kontrolle von uns. Im Rahmen dieses Zeitplans sind die Kontrollen in unserer Klinik gratis.

Wir empfehlen Ihnen, eine spezialisierte Busenuntersuchung mit Hilfe von Ultraschall (SONO) in einem Fachinstitut regelmäßig (lebenslang) einmal pro Jahr zu wiederholen.

Eingriffspezialist

Unser Team repräsentieren ausschließlich zertifizierte plastische Chirurgen mit reichen, langjährigen Erfahrungen. Deren hochprofessionelles und zugleich menschliches Verhalten gegenüber den Klienten stellen unsere größte Priorität dar.

Mögliche Risiken der plastischen Busenoperationen

Jede Operation bringt Risiken mit sich, mit denen zu rechnen ist. Es geht um allgemeine Risiken, die jede beliebige Operation in der Allgemeinbetäubung betreffen. Es ist die ärztliche Pflicht, den Patienten darauf aufmerksam zu machen. Zu diesen Risiken gehören z.B. Blutung – Hämatom, Infektion, Lungenembolie, schlecht Heilung, Dehiszenz der Operationswunde, Bildung von Keloid-Narben usw.

Informationen über die Risiken, die für den gegebenen Eingriff spezifisch sind, teilt Ihnen der Arzt im Rahmen eines individuellen Beratungsgesprächs mit.

 

Gerissenes Implantat

Derzeitige Brustimplantate können, aber müssen nicht ihre ganze Lebensdauer aushalten. Ihre durchschnittliche durch Hersteller angegebene Lebensdauer bewegt sich rund um 20 Jahre und mehr. Das Implantat wird stufenweise abgenutzt, seine Oberfläche schleift sich ab und wird dünner. Dann kann es nach den Jahren zerreißen. Das kohäsive Gel rinnt aus derzeitigen Implantaten nur ganz minimal aus, aber die Brust kann allmählich ihre Form ändern und zeitweilig wehtun. Falls das Implantat zerreißt oder beschädigt wird, ist sein Austausch empfehlenswert. Das Zerreißen des Implantates im Laufe des Lebens hängt mit einem Unfall oder einem unangemessenen Druck auf die Brust zusammen, deshalb ist es nötig, nach der Brustaugmentation mit Implantaten, regelmäßig zu Kontrollen zu kommen.

Vorfall des Implantates

Aus dem Grunde einer zu großen Hautspannung in der Nähe der Operationswunde auch woanders kann es zur allmählichen Verdünnung bis zum Absterben der Haut und zum Vorfall des Implantates kommen. Dieses Risiko wächst dann, falls das Implantat in beschädigte Bereiche eingesetzt wird, z. B. unter die vernarbte, verbrannte Haut oder in den Bereich, der mit der Radiotherapie bestrahlt wurde. Die häufigste Ursache sind ein zu großes Implantat, die postoperative Blutung oder eine Infektion. Beim Vorfall muss man das Implantat zeitweilig entfernen.

Flüssigkeit um das Implantat (Serom)

Die Ansammlung von Flüssigkeit um das Implantat, die sich durch die Brustvergrößerung und Brustschmerzen zeigt, kann im postoperativen Zeitraum sowie später auftreten. Meistens handelt es sich um die Folge der Nichteinhaltung des postoperativen Ruheregimes, eines Unfalls oder einer intensiven Übung. Manchmal liegt die Ursache von Serom an einer anderen Stelle im Körper/Mundhöhle, Nieren, Grippe, Angina, gynäkologische Infektionen etc./, die sich mit dem Blut in die Brüste verbreitet. Eine kleinere Menge der Flüssigkeit kann selbst resorbieren, die größere Menge muss man auslassen.

Hämatombildung

Es handelt sich um die Sammlung von Blut in der Nähe des Implantates nach der Operation. Die häufigste Ursache sind die Nichteinhaltung der Ruhe nach der Operation oder die Störung der Blutgerinnung. Eine kleinere Blutmenge resorbiert selbst, die größere muss man chirurgisch auslassen. Ausnahmsweise kann eine Infektion um das Implantat im Zusammenhang mit der Infektion eines anderen Körperteils auch nach Monaten oder Jahren nach der Operation verlaufen. Sie zeigt sich durch die Schmerzhaftigkeit, die Rötung, die Schwellung und die Vergrößerung der Brust. In seltenen Ausnahmefällen kann sich um einen wiederholten Prozess handeln. Angesichts dessen, dass die Brustoperationen mit abgespreizten Armen durchgeführt werden, kommt es manchmal nach der Operation zu Schmerzen, die bis in den Unterarm und Hände ausstrahlen. Es hängt mit der Dehnung von Nerven zusammen, die vom Unterarm bis in die oberen Extremitäten führen. Diese Beschwerden sind nur vorübergehend und in den meisten Fällen geben sie innerhalb von einigen Tagen oder Wochen ganz nach.

Unzufriedenheit mit dem ästhetischen Ergebnis

Unrichtige Größe oder ein unrichtiger Typ des Implantates, ungeeignete Platzierung der Narbe etc. können zur Unzufriedenheit der Patientin mit dem postoperativen Ergebnis führen. Aus diesem Grunde ist vor der Operation eine ausführliche Konsultation mit dem Chirurgen unbedingt nötig. Die Patientin erklärt genau ihre Vorstellungen und Anforderungen und der Chirurg trägt die Möglichkeiten vor. Im Allgemeinen kann man sagen, dass die großen Implantate öfter Probleme verursachen.

Knittern – Kräuseln des Implantates

Man kann auch sichtbares Knittern oder Kräuseln der Oberfläche des Implantates begegnen. Es zeigt sich durch tastbare sowie sichtbare kleine Wellen unter der Haut. Öfter kommt es zu dieser Erscheinung bei sehr schlanken Patientinnen mit einer dünnen Haut, einer dünnen Unterhautfettschicht und einer sehr kleinen Brustdrüse. Häufiger kommt es zu dieser Erscheinung bei der Platzierung des Implantates unter der Drüse als unter dem Muskel und häufiger bei der Verwendung von großen Implantaten. Im Bereich der Brustfurche und auf der Seite kann man das Implantat immer ertasten. Asymmetrie - Ungleichmäßigkeit Fast jede Frau hat eine kleine Asymmetrie in Erscheinung in Bezug auf Form oder Größe der Brüste, Brustwarzenebene, Rippenwölbung etc. Meistens kann man diese Asymmetrie nicht ganz ausgleichen. Die Brustwarzenebene kann man mit dem Implantat überhaupt nicht ausgleichen. Die implantierte Brust kann nach einiger Zeit leicht hängend sein, sehr ähnlich wie bei der eigenen Naturbrust. Schneller sinkt sie bei der Platzierung des Implantates unter die Brustdrüse oder mit großen Implantaten. Es werden hier Fälle der Asymmetrie beschrieben, wo eine Seite mehr hängend ist als die andere. Diese Asymmetrie kann auch kurz nach der Operation, wieder in Folge der Nichteinhaltung der postoperativen Anweisungen, aber auch aus anderen Ursachen entstehen. Infolge der Bewegung des Brustmuskels kurz nach der Operation kann das Implantat seine Position ändern. Ein größeres Risiko der Verschiebung droht bei den tropfenförmigen Implantaten.

Änderungen der Brustwarzenempfindlichkeit

Man kann Komplikationen begegnen, die mit Änderungen der Empfindlichkeit der Brustwarzen, der Brusthöfe oder der Brusthaut zusammenhängen. Die Empfindlichkeit kann höher oder im Gegenteil niedriger sein. Diese Änderungen stabilisieren sich in den meisten Fällen innerhalb von einigen Monaten bis zu einem Jahr in einen normalen Zustand. In einigen Fällen sind sie jedoch dauerhaft.

Thrombosierung der Gefäße

In der Nähe des Implantates können zeitweilige kleine thrombosierte - verstopfte Gefäße vorkommen. Visuell erinnern sie an dünne Bindfäden unter der Haut, am häufigsten führen sie im Unterarm oder unter der Bauchhaut knapp unter den Brüsten. Keine Angst, diese verschwinden in einigen Wochen von selbst auch.

Eine breitere Übersicht potenzieller Komplikationen erhalten Sie beim Arzt im Rahmen der persönlichen Konsultation.

Warum gerade bei uns?

Team von plastischen Spitzenchirurgen

Unser Team von Ärzten repräsentieren die besten zertifizierten Profis. Wir haben wertvolle Erfahrungen und ausgezeichnete Referenzen.

Tausende gelungene Eingriffe

Unsere Ärzte operieren bereits länger als 20 Jahre erfolgreich. Innerhalb dieses Zeitraums haben sie Tausenden von Patienten geholfen.

Spitzensaalausstattung

Betreffend die Ausstattung sowie die eingeführten Standards erfüllen wir die strengsten Weltnormen. Dies ist für einen erfolgreichen Operationsverlauf sowie Ihre Sicherheit während des Eingriffs sehr wichtig.

Denken Sie über einen Eingriff nach?

Welche Fragen stellen Sie unseren Ärzten am häufigsten? Wünschen Sie beliebige Fragen zu stellen? Schämen Sie sich nicht, wir sind für Sie da.

Bestellen Sie eine Beratung bereits heute. Ein erfahrener Arzt wird sich Ihnen widmen und Sie erwerben von ihm wertvolle Informationen.

Benötigen Sie Beratung? Rufen Sie sofort an, wir sind für Sie da. Wir helfen Ihnen gerne mit einer Formulierung Ihrer Anfrage oder vereinbaren ein Treffen mit unseren Ärzten direkt.

Vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch

Ein erfahrener Arzt wird sich Ihnen widmen, so erhalten Sie wertvolle Informationen.

Rufen Sie an

+420 549 213 660

und vereinbaren Sie einen genauen, für Sie passenden Termin


Alle von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten werden in Übereinstimmung mit der VERORDNUNG (EU) 2016/679 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung) verarbeitet. Wir möchten Sie über den Umgang mit den personenbezogenen Daten, den Zweck und die Verarbeitungsdauer einschließlich der Kontaktdaten des Verantwortlichen informieren. Alle diese Informationen finden Sie hier hier

Schreiben Sie